The Beach in Dubai

Am nächsten Tag gingen mein Mann und ich zum bekannten The Beach Strand. Er befindet sich in Marina und Jumeirah Beach Residence, kurz JBR, genannt und ist wohl der beliebteste Strand in ganz Dubai. Hier tummeln sich die Touristen und das macht ihn zum bekanntesten Strand des Emirates. Ich mochte den Strand gleich auf Anhieb. Das Tolle bei ihm ist, dass er öffentlich ist und einfach alles bietet, was man sich vorstellen kann. Es gibt nicht nur kleine und große Spielplätze für Kinder, sondern auch Wasserparks, in denen man einfach herum planschen kann, egal ob Erwachsener oder Kind. Zudem gibt es am The Beach Strand viele ungewöhnliche Sportarten, die man vor Ort machen kann. Man kann Jetski fahren, Fly Board und auch Seabreacker. Seabrecher ist eine Art kleines U-Boot, mit dem man ins Wasser springen kann wie ein Delfin. Es macht unheimlich viel Spaß und wir müssen es wissen, da wir es ausprobiert haben. Man flitzt einfach nur so durch´s Wasser und hat Spaß. Sprünge werden abgefedert und auch sonst kann man sich drehen, bis einem schwindelig wird. Es hat wirklich richtig Spaß gemacht.

trampoline-241899_640
Foto: cotrim / pixabay

Continue reading “The Beach in Dubai”

Kite Beach in Dubai

Mein Mann und ich lieben es, im Urlaub ein wenig Action zu haben. Aus diesem Grund haben wir uns eine von den Dubai Reisen ausgesucht. Dort erwarteten wir ziemlich viel Action, da man in Dubai so unheimlich viel unternehmen kann. Wir wollten auf Kamelen reiten eine Tour durch die Wüste mit dem Jeep machen und sonst ziemlich viele Wassersportarten ausprobieren. Kitesurfen können wir aber schon und als wir gehört haben, dass es einen speziellen Strand zum Kitesurfen in Dubai gibt, war unsere Vorfreude natürlich riesengroß. Der Strand heißt auch bezeichnenderweise Kite Beach, sodass er nicht zu verfehlen ist. Er ist der absolute Hotspot für Kitesurfer und dass es davon extrem viele in Dubai gibt, hätte ich zuerst gar nicht gedacht. Tatsächlich gibt es aber wirklich sehr viele und da der Strand öffentlich zugänglich ist, tummeln sich hier die Touristen nur so. Wenige surfen selbst, aber viele schauen einfach nur zu, was sicher eine nette Abwechslung im Alltag von Dubai ist.

wind-1563263_640
Foto: PhilSchreyer / pixabay

Continue reading “Kite Beach in Dubai”

Außergewöhnliche Aktivitäten in Dubai

Als ich mit meiner Freundin in Dubai war, konnten wir unser Glück kaum fassen. Es gab so viel zu entdecken und zu erleben in Dubai, das man gar nicht alles machen konnte, was man wollte. Natürlich haben wir uns die Highlights von Dubai angeschaut. So waren wir beim höchsten Gebäude der Welt, in der größten Shopping Mall der Welt und auch im Wild Wadi Waterpark. Auch die Moschee haben wir uns angeschaut und den Strand. Oftmals sind wir abends an den Strand gegangen, weil die Touristen dann meist weg waren und man so die Zeit zu Zweit genießen konnte. Doch Dubai hat nicht nur die Highlights, die für alle Touristen interessant sind, es gibt auch speziellere Highlights, die man machen kann. So kann man in der einen Mall tatsächlich Ski fahren. Da meine Freundin und ich das unbedingt ausprobieren wollten, haben wir uns einen Time- Slot gebucht. Pünktlich waren wir da und sind dort tatsächlich Ski fahren gegangen. Der Kunstschnee fühlt sich zwar vom Fahrgefühl ein wenig anders an als richtiger Schnee, aber er wurde doch recht gut kopiert, sodass man einen genauso großen Fahrspaß hat, wie auch bei uns auf der Piste. Ich war total begeistert und meiner Freundin hat es auch gefallen.

dubai-248412_640
Foto: strecosa / pixabay

Continue reading “Außergewöhnliche Aktivitäten in Dubai”

Dubai auf andere Art und Weise

Meine Freundin und ich lieben Urlaube, die nicht langweilig sind und bei denen man etwas erleben kann. Nichts ist schlimmer als Langeweile für uns und so wollten wir zu einem Ort reisen, an dem man viel erleben kann. Nichts erschien uns sinnvoller für dieses Unterfangen als Dubai. Dubai ist ein riesengroßer Ort, in dem man unheimlich viel unternehmen kann und der nicht gerade bekannt dafür ist, dass Zurückhaltung groß geschrieben ist. Dubai ist der Ort, an dem man alles organisieren kann, was man möchte und es für jede Verrücktheit jemanden gibt, der sich auch dafür interessiert. So kann man in Dubai zum Beispiel Canyoning machen, womit ich absolut überhaupt nicht gerechnet hatte. Canyoning macht man eher dort, wo es kälter ist. In Island oder in Grönland, von mir aus auch noch im Allgäu, aber wohl als letztes denkt man dabei an Dubai. Ich habe mich natürlich sehr gefreut, dass es vor Ort angeboten wurde und so haben meine Freundin und ich an einer Führung im Canon teilgenommen.

dolphins-918752_640
Foto: Unsplash / pixabay

Continue reading “Dubai auf andere Art und Weise”

Einsame Insel anschauen (Mauritius)

Als mein Mann und ich auf Mauritius waren, haben wir sehr von den individuellen Touren profitiert, die man auf Mauritius buchen kann. Es gibt einen Anbieter, die wirklich alles mitmachen. Nichts scheint unmöglich und die Guides freuen sich über jeden verrückten Einfall. So kam es, dass mein Mann und ich gern auf einer kleinen Insel neben Mauritius Wandern gehen wollten. Einmal quer darüber. Der Guide war selbst total begeistert, weil er auf der Insel noch nie war und nicht wusste, ob sie unbewohnt ist oder nicht. Manchmal wohnen auf den kleinen Inseln tatsächlich noch versteckt Menschen und das machte die Sache sehr spannend. Wir fuhren also morgens los und kamen mit einem kleinen Boot auf der Insel neben Mauritius an. Um Mauritius herum gibt es viele kleine Inseln, aber die, die wir uns ausgesucht hatten, hat uns eben am meisten zugesagt. Wir legten direkt am Strand an, denn einen Bootssteg gab es nicht. Schnell fühlten wir uns wie auf einer komplett einsamen Inseln. Niemand war zu sehen oder zu hören. Nur das Wellenrauschen und das Vogelgezwitscher waren allgegenwärtig. Unser Guide ging vor und so erkundeten wir erst einmal den Strand.

tropical-828997_640
Foto: Unsplash / pixabay

Continue reading “Einsame Insel anschauen (Mauritius)”

Individuelle Touren auf Mauritius

Auf Mauritius fand ich es ganz besonders toll, dass man seine Ausflüge auch individuell gestalten konnte. Klar, konnte man sich auch ein paar Gruppen anschließen, die Ausflüge geplant haben, aber wenn man etwas Individuelles plant, ist es doch immer noch ein wenig besser, weil man doch eher das macht, für das man sich selbst interessiert. So war es auch in unseren Mauritius Ferien. Mein Mann und ich suchten uns schon vor Antritt der Reise, lange Zeit im Voraus, einen geeigneten Guide aus, der mit uns die Touren abging, die wir auch wollten. Man kann sich selbst entweder verschiedene Routen aussuchen oder man lässt sich beraten und nimmt dann eine Route von den vorgeschlagenen Routen. Das Praktische an diesen Touren war, dass man alles vor Antritt der Reise planen konnte und sich so gut vorher über alles informieren konnte, was man sich vielleicht anschauen möchte, aber erst später den Zeitpunkt des Ausflugs festlegen würde. Das Angebot war einfach klasse.

beach-642926_640
Foto: xoracio / pixabay

Continue reading “Individuelle Touren auf Mauritius”

Malediven entdecken – gar nicht so einfach

Immer mehr Touristen suchen sich die Malediven als Urlaubsort aus. Dabei müssen sie dort fast ihren ganzen Urlaub auf den Resort-Inseln verbringen. Nur wenige machen auch tatsächlich einen angebotenen Ausflug auf die Einheimischen Inseln. Denn nur die wenigstens Touristen denken, dass die dort auch wirklich willkommen sind. Man sieht das aber recht locker und weißt ganz genau: Die Inselregierung ist zwar froh für die Devisen, die der Tourismus nun schon seit mehr als 40 Jahren in den Staatshaushalt spült, doch auf der anderen Seite möchte man die eigene Bevölkerung von den Touristen fernhalten. Die Regierung hatte dies in den 1970er Jahren beschlossen und gestattet ihrer eigenen Bevölkerung auch nicht mit den Touristen in so engen Kontakt zu treten. Nur auf den Resort-Inseln ist das erlaubt. Dort arbeiten Einheimische als Gepäckträger, Kellner oder Zimmermädchen.

Foto: Martin Simon  / pixelio.de
Foto: Martin Simon / pixelio.de

Continue reading “Malediven entdecken – gar nicht so einfach”

Koffer packen und ab auf die Malediven

Gerade in Zeiten, in denen die Bedrohung durch den Terrorismus immer näher kommt und Länder wie die Türkei unattraktiv geworden sind für einen Urlaub, sehnen sich die Touristen wieder nach fernen Ländern, wo es anscheinend diese Bedrohungen noch nicht gibt. Ferien auf den Malediven ist dabei eine Möglichkeit, die 2016 auch Last Minute wieder viele Touristen in Betracht gezogen haben. Dabei ist die aktuelle politische Lage in diesem Inselstaat auch selbst für Experten etwas unübersichtlich. Es gibt auf Malé zahlreiche Demonstrationen politischer Art und auch die Bedrohung durch die Terrororganisation IS ist nicht ganz ausgeschlossen. Dabei möchten viele Touristen eigentlich so viel wie möglich auch vom Leben der Menschen auf den Malediven mitbekommen. Doch die Regierung schottet ihre Bevölkerung immer noch stark ab. Besuche auf Einheimischen Inseln sind aber seit 2009 möglich – wohl eine Errungenschaft des 2012 gestürzten Staatsoberhauptes, der sich nach Westen hin vermehrt öffnen wollte.

Foto: H. Hoppe  / pixelio.de
Foto: H. Hoppe / pixelio.de

Continue reading “Koffer packen und ab auf die Malediven”

Urlaub auf Mauritius mit Kindern

Als ich mit meinem Mann nach Mauritius geflogen bin, war klar, dass wir unsere Kinder auch mitnehmen würden. Bei der Buchung sollte man lediglich darauf achten, dass das Hotel auch auf Kinder eingestellt ist, man möchte schließlich andere Urlaub im Honeymoon nicht stören. Sonst aber haben die Hotels und Restaurants auf Mauritius nicht gegen Kinder und so können sie wunderbar im Wasser planschen und es sich, genau wie wir Eltern, gut gehen lassen. Im seichten Wasser braucht man sich auch keine Gedanken machen, dass gefährliche Strömungen lauern oder so etwas in der Art. Man kann einfach ganz entspannt am Strand liegen und ab und zu nach den Kindern gucken. So gibt es Entspannung und Spaß für beide Parteien. Gerade in den Sommerferien gibt es allein von den Hotels aus viel Abwechslung und Unternehmungen. Sie sind dann voll auf Kinder eingestellt und bieten auch ein paar Touren an, bei denen Mama und Papa zu Hause bleiben können und nur die Kinder fahren. So haben auch die Erwachsenen einmal nur Zeit für sich. Wer mit Kindern nach Mauritius fährt, sollte in den Koffer ein paar mehr Dinge packen als in sonstigen Sommerurlauben. Natürlich ist Mauritius ein Traum, aber im seichten Wasser können sich doch schon einmal Seeigel oder Korallenstücke verstecken, die scharfkantig sind.

sandals-422548_640
Foto: Survivor / pixabay

Continue reading “Urlaub auf Mauritius mit Kindern”

Unternehmungen in Sansibar

Als meine Frau und ich unserer Hochzeitsreise nach Sansibar gemacht haben, hat sie sich sehr gefreut. Ich überraschte sie damit und sie hat wirklich gar nicht damit gerechnet, noch einmal nach Sansibar zu kommen. Nun waren wir aber da und genossen unseren Urlaub wie kein Anderer. Was in Sansibar sofort auffällt, ist der Geruch. Es riecht nicht schlecht, nur eben anders, denn der orientalische Geruch von Gewürzen liegt auf der ganzen Insel verteilt in der Luft. Vanille, Zimt, Muskatnuss, Kardamom, Pfeffer und auch Gewürznelken kann man überall kaufen und so riecht es dementsprechend auf der Insel. Zuerst muss man sich daran gewöhnen, aber nach ein paar Stunden nimmt man den Geruch auch gar nicht mehr wahr. Irgendwie schade auch, denn er war wirklcih etwas Besonderes. Die Altstadt von Sansibar hat es mir besonders angetan, denn hier stehen noch die ganzen alten Häuser und Paläste aus den vergangenen Tagen. Das Besondere an Sansibar ist auch, dass man sich nicht gegen Malaria impfen muss. Die Insel ist seit Jahren Malaria- frei und so muss man nicht vorher zum Arzt rennen, um sich impfen zu lassen. Oft sind meine Frau und ich auch Schnorcheln gegangen.

zanzibar-382816_640
Foto: 11mela / pixabay

Continue reading “Unternehmungen in Sansibar”