Auto oder Bahn?

Viele Pendler nehmen für den Weg zur Arbeit das Auto. Doch die Kosten dafür sind Jahr für Jahr aufgrund der schwankenden Benzinpreise und der Höhe der Auto Versicherung Prämie unberechenbar. Bahn fahren gilt indes als günstig und umweltfreundlich dazu. Natürlich hat die Bahn auch Nachteile. Da sind zum Beispiel die überfüllten Züge und dann sind da auch noch die Zugausfälle und die Verspätungen. Dies alles spricht wiederum nicht für die Fahrt mit der Bahn zur Arbeit. Und für diejenigen, die sich nicht wohlfühlen in beengten Zugabteilen mit so vielen Menschen, ist Bahn fahren ein regelrechter Horror. Und wenn sich dann noch aggressive Menschen und ungepflegte Menschen im Zug befinden, wird es ganz schlimm. Hinzu kommt, dass die Zugbegleiter immer öfter die Kontrolle verlieren und es sogar zu Schlägereien im Zugabteil kommt.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Stress und Langeweile auf vier Rädern

Die Alternative ist Auto fahren. Doch auch das ist unberechenbar. Denn man weiß ja nie, wie die Witterungsverhältnisse sind. 10 km weiter kann es schon eine ganz andere Witterung haben. Regnet es am Wohnort, kann es dort schon stark schneien. Und das macht natürlich auch keinen Spaß sich durch dieses Chaos zu quälen. Wer auf dem Weg zur Arbeit Autobahn fahren muss, der muss auch ständig damit rechnen in einen Stau zu geraten. Und das bedeutet letztlich Stress, bevor man überhaupt bei der Arbeit angekommen ist. Und Stau gibt es selbst dort, wenn es drei oder vier Spuren auf der Autobahn gibt. Als ob die Deutschen im Auto regelrecht den Stau suchen würden. Eine längere Fahrt kann zudem monoton sein. Außer dem Radio hat man dann gar keine Unterhaltung und meist sogar Langeweile.

Fazit

Wer mit dem Auto fährt, der hat zwar letztlich höhere Kosten durch Benzin und die Auto Versicherung, doch Auto fahren ist durchaus etwas privater und ruhiger. Rein ökologisch betrachtet ist diese Art des Pendelns katastrophal. Allerdings kann man auch Kollegen oder Freunde mitnehmen, wenn deren Arbeitsweg der gleich ist. Dann kann man sich auch abwechseln. Viele sehen aber angesichts der zunehmenden Gewalt in Zügen und wegen der ganzen Verspätungen und teils nicht passenden Fahrplänen keine andere Möglichkeit, als ihr Auto zu nehmen und eben höhere Kosten in Kauf zu nehmen.