Autoversicherungen sind nicht das teuerste am Auto!

Jeder freut sich, wenn er ein neues Auto bekommen kann. Doch die Freude darüber wird häufig getrübt, wenn es um die Kosten geht, die mit einem Auto in Verbindung stehen. Hier geht es vor allem um die Höhe der Kosten für die Autoversicherungen. Und die sind ganz erheblich. Denn die Versicherungsunternehmen verlangen nicht nur die gesetzliche Haftpflicht, sondern auch die Kosten für die Werkstattreparaturen, die Wartung und noch vieles andere mehr: Und natürlich müssen auch die Kosten für Spritkosten und mögliches Zubehör, das bei der Grundausstattung nicht dabei war, wie zum Beispiel einen Anhänger oder auch dort nötige Reparaturen bzw. die Nachrüstung von einer Anhängerkupplung etc. einkalkuliert werden.

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de
Foto: Benjamin Klack / pixelio.de


Die Autoversicherung

Der wesentliche Punkt ist allerdings die Höhe der Autoversicherung . Denn vor allem Fahranfänger müssen hier sehr viel zahlen. Wenn sie dabei nicht ein Fahrsicherheitstraining gemacht oder das Auto als Zweitwagen über die Eltern versichert ist, sieht es schon ein bisschen schlecht aus, weil die Versicherungen vor allem jüngere Fahrer als potenzielles Risiko einstufen. Wenn diese aber den Zweitwagen ihrer Eltern bedienen oder schon mit 17 Jahren am Begleitenden Fahren teilgenommen haben, ist es möglich, dass die Höhe der Prämie für die Autoversicherung drastisch gesenkt werden kann. Doch auch die Erstwagenbesitzer können durch Rabatte und einen Selbstbehalt sehr viel Geld sparen. Und dies ist auch sinnvoll. Denn so bleibt noch Luft für die schönen Dinge des Lebens.

Spritkosten senken

Doch die Autoversicherung ist letztlich nicht das Teuerste an der Haltung von einem Auto. Denn es sind häufig die Spritkosten, für die man gleich viel oder sogar auch noch mehr bei der Fahrzeughaltung sparen kann. Denn es ist schließlich nicht so viel verlangt, wenn man heute mal das internet bedient und die Kosten für das Tanken vergleicht. Der Markt wurde 2016 dadurch revolutioniert, dass die Tankstellen ihre Preise stets im Internet auf dem aktuellen Stand halten müssen. Es geht dabei vor allem darum, dass die Verbraucher wissen wo in ihrer Nähe tanken kostengünstig möglich ist. Dabei sollte man vor allem darauf achten, dass man nicht nur zu den Marken klickt, sondern auch zu den Freien Anbietern.