Beim Phuket Trick Eye Museum

Wer in Thailand unterwegs ist, sollte unbedingt auch einen Stopp auf den Inseln Ko Samui und Koh Phuket machen. Sie lohnen sich beide sehr, denn hier gibt es nicht nur ein tolles Strand und ein tolles Meer zu sehen, sondern vor allem auch viele Sehenswürdigkeiten. Neben Tempel und tollen Aussichten gibt es auch einige Museen, die sich wirklich lohnen und so war ich zusammen mit meiner Freundin im Phuket Trick Eye Museum. Das Museum ist sehr leicht zu erreichen, denn es befindet sich in der Nähe der alten Phuket Town Bus Station 1 an der Phang Nga Road. Man kann ganz einfach mit dem Roller dorthin fahren, es ist nicht zu verfehlen. Oder aber man nimmt das pinke Sammeltaxi, das quer durch die Stadt fährt, denn es fährt direkt am Museum vorbei. Doch was erwartet einen im Phuket Trick Eye Museum? Wer Abwechslung haben will, ist hier an genau der richtigen Adresse. Ich selbst bin kein großer Museumsbesucher, aber mir hat das Museum wirklich gut gefallen. Es ist nicht so konventionell und man hat immer etwas zu sehen. Bei diesem Museum handelt es sich nämlich um ein interaktives Museum mit 3D- Bildern. Das ist natürlich alles andere als langweilig.

phuket-1450246_640
Foto: Mariamichelle / pixabay

Man kann selbst schöne Fotos schießen und dabei ziemlich viel Spaß haben. Wir waren absolut begeistert von dem Museum. Unser Tipp aber trotzdem: Am besten mittags gehen, denn dann essen die meisten Touristen und es gibt nicht so viele Kinder im Museum. Da es ein interaktives Museum ist, tummeln sich hier natürlich auch immer viele Kinder.