Günstig noch auf die Malediven?

Brüssel, Paris, aber auch die Türkei und vor allem die nordafrikanischen Staaten sind sehr stark vom Terror der IS und Splittergruppen betroffen. Dies hat schon 2015 zu einem Umdenken bei vielen Touristen geführt. Sie haben eventuell bisher noch gar nicht oder eben entgegen ihren Gewohnheiten einen Urlaub in einer ganz anderen Region der Welt gebucht. Die Malediven gehören immer noch zur ersten Wahl, wenn es darum geht Last Minute eventuell doch noch einen günstigen Urlaub in einer möglichst friedlichen Region zu buchen. Allerdings ist auch der Friede auf den Malediven relativ. Das Auswärtige Amt hat schon 2015 vor politischen Demonstrationen gewarnt und auch dass der IS hier Anschläge verübt, kann nicht ausgeschlossen werden. Dieses Inselparadies mitten im Indischen Ozean ist also ein bisschen ins Wanken gekommen und auch die Zukunft der Riffe ist ungewiss. Experten sagen voraus, dass die Malediven bald im Meer versinken…

Foto: A.Dreher  / pixelio.de
Foto: A.Dreher / pixelio.de


Jetzt und heute buchen

Auch aus diesem Grund lohnt es sich schon 2016 über eine Reise auf die Maledvien nachzudenken. Wem das Last Minute buchen nun zu kurzfristig ist, der sollte überlegen im Herbst oder Winter auf die Inseln zu fahren. Denn auch dann lohnt es sich noch immer hier zu baden, zu tauchen und zu schnorcheln. Die Wassertemperaturen sind das ganze Jahr über konstant hoch. Und auch die Regentage sind nicht weiter schlimm. Was bei den Malediven eben fehlt ist der Kontakt zu den Einheimischen. Doch wer möchte kann inzwischen auch einen kurzen Ausflug auf eine der Einheimischen-Inseln machen und ist dort willkommen.