Motorradfahren – tödliche Leidenschaft

Motorradfahren ist eine Leidenschaft – das werden viele bestätigen. Doch Motorradfahren ist auch mit einem sehr hohen Risiko verbunden, weil man anders als beim Auto keine Crashzone hat. Allein auf den Straßen von Baden-Württemberg starben im Jahr 2015 mehr als 100 Motorradfahrer. Eine Motorradversicherung allein ist auch kein Schutz gegen Unfälle. Hier kann nur eine ungefährliche Fahrweise helfen und natürlich auch eine geübte Fahrweise. Doch nicht immer sind es die Motorradfahrer, die an den vielen tödlichen Unfällen in ganz Deutschland schuld sind. Auch die Autofahrer und die LKW-Fahrer sind eher rücksichtslos wenn es darum geht, dass man weder sich noch andere im Straßenverkehr gefährdet. Es gibt dabei so viele Tipps, wie das Tragen von geeigneter Kleidung, was ebenfalls dazu beitragen kann, dass tödliche Unfälle vermieden werden. Denn diese Kleidung schützt, wenn der Motorradfahrer stürzt und über den Asphalt rutscht.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de


Saison von April bis Oktober

Saison zum Motorradfahren ist in Deutschland dabei von April bis Oktober. Solange gilt auch die Motorradversicheurng aktiv. Doch auch für den Rest des Jahres ist das Motorad geschützt, und zwar dann wenn es untergestellt wird in einer Scheune oder einer Garage . Eine ganze Reihe von Motorradfahrer nutzt das Motorrad bei noch gutem Wetter aber auch über den Monat Oktober hinaus. Durch den Klimawandel ist dies durchaus möglich heute in Deutschland. Die Versicherung muss dann natürlich auch entsprechend ausgelegt werden. Doch auch hierfür halten die Versicherungsunternehmen entsprechende Prämien bzw. Tarife parat. Und je merh ein Motorradfahrer unterwegs ist, umso routinierter wird er bem Fahren.

Sicheres Fahren wird belohnt

Natürlich wird auch beim Motorradfahren das sihere und unfallfreie Fahren belohnt. Und zwar wie bei der Autoversicherung auch im Bezug auf die Schadenfreiheitsklasse und auch im Bezug auf die Rabatte. Und natürlich können Motorradfahrer auch eine ganze Reihe von sontigen Dingen tun, damit sie sicher unterwegs sind Tag für Tag bei ihren Touren. So kann zum Beispiel jeder Motorradfahrer auch an einem Sicherheitstraining teilnehmen. Dies verbessert natürlich das Gefühl für die Maschine und damit auch die Sicherheit für die anderen Verkehrsteilnehmer. Die meisten Motorradfahrer denken dabei vor allem darüber nach, wenn sie schon einmal einen Crash erlebt hatten.