Rund um den Bodensee

Ein See und drei Länder, Barock-Pracht und Seeidylle, moderne Architektur und historische Denkmäler, der drittgrößte See Mitteleuropas bietet enorme Vielfalt. Durch die Nähe zur Schweiz bietet sich Konstanz am Bodensee neben einem erholsamen Urlaub, auch für ein Wochenende, ja sogar für einen Tagesausflug an. Konservativ und relaxt zugleich präsentiert sich die heimliche Bodensee-Hauptstadt Konstanz. Im eleganten Inselhotel, einem ehemaligen Dominikanerkloster, wird Champagner serviert. Den See-Blick gibt es gratis dazu. Aus einem Haus am Platz um das Konstanzer Münster erklingt klassische Musik. Aber am Ufer des Seerhein, der Verbindung zwischen Ober- und Untersee, geniessen junge Menschen den Sommer. Zehntausende fröhliche Studentin prägen das Bild von Konstanz mit. Noch bis 2018 wird das 600 Jahre Jubiläum des Konstanzer Konzils zelebriert. Das Programm kann sich sehen lassen: Zahlreiche Theateraufführungen, schlafen in Holzfässern wie zu Konzilzeiten, Konzilausstellungen mit Playmobil-Figuren oder Radtouren auf den Spuren des flüchtenden Papstes.

Foto: Pixabay / Jagdi
Konstanz am Bodensee. (Foto: Pixabay / Jagdi)

Das Konzil war nicht nur wirtschaftlich und politisch ein bedeutendes Ereignis für die Region, es hat auch Europa verändert. Ein König, drei Päpste, zwanzigtausend Konzilbesucher und siebenhundert Prostituierte trafen sich damals in Konstanz. An letztere erinnert heute noch das Denkmal Imperia an der Hafeneinfahrt. Eine riesige Prostituierte zeigt Bein und trägt Papst und König, beide nackt, auf ihren Händen. Abwechslung und Unterhaltung für die ganze Familie verspricht das Sea Life. Direkt am Konstanzer Hafen gelegen und nur wenige Minuten vom Bahnhof und der Innenstadt entfernt, bietet das Sea Life mehr als 3500 Tiere in fast vierzig Becken. Fütterungen, den Regenwald mit seinen Bewohner erleben und als absoluter Höhepunkt, die Eselspinguine der Antarktis, das Sea Life sorgt für einen vergnüglichen und lehrreichen Aufenthalt.