Auto versichern in der Schweiz

In der Schweiz fahren rund 6 Millionen Autos herum auf den Straßen. Die meisten davon sind PKWs und werden privat genutzt. Das ist schon ein beachtlicher Rekord bei nur 8,5 Millionen Einwohnern, die das kleine Land hat. Bei den meisten Schweizern geht aber auch wie in Deutschland der Trend zum Zweit- und Drittwagen. Das heißt nämlich noch lange nicht, dass jede Familie in der Schweiz auch ein Auto hat. Vor allem in den großen Städten ist es so, dass man eigentlich kein Auto benötigt. Doch viele haben auch ein Auto. Denn die Schweiz ist eben weitläufig in dem Sinn und man muss schon zu vielen Aktivitäten mit dem Auto fahren. Hoch in die Berge gehen aber auch Busse. Das öffentliche Nahverkehrsnetz in der Schweiz ist daher hervorragend ausgebaut.

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de
Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

Continue reading “Auto versichern in der Schweiz”

Autoversicherung in der Schweiz

Fast 6 Millionen Fahrzeuge sind in der Schweiz angemeldet – und das bei 8,5 Millionen Einwohnern. Das ist in ganz Europa statistisch gesehen ein Rekord. Doch bei den meisten Schweizern geht der Trend hin zum Zweit- oder Drittwagen. Und entsprechen häufig wird auch eine Offerte Autoversicherung angeboten. Denn alle Fahrzeuge, die in der Schweiz zugelassen werden sollen, müssen über eine Haftpflicht verfügen. Im Rahmen der Autoversicherung gibt es dann aber auch noch verschiedene Deckungsarten, die in der Schweiz abgeschlossen werden können. Es handelt sich um genauer gesagt 4 unterschiedliche Deckungsgrade – nämlich Haftpflicht, Teilkasko, Kollisions- oder Vollkasko und Insassen-Unfallschutz.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Continue reading “Autoversicherung in der Schweiz”

Autoversicherung will Facebook Verhalten für Tarifberechnung nutzen

Die Briten sind irgendwie komische Gesellen. Auch in Sachen Autoversicherung gibt es einige Dinge, die man schon als Stilblüten bezeichnen kann. Dabei ist es überhaupt kein Fake: Eine britische Versicherung bietet einen Tarif an mit einem großen Bonus, wenn die Kunden der Versicherung Zugang zu ihrem Facebook Verhalten gewähren. Wer aber hier bei klarem Menschenverstand ist, der fragt sich, was das bringen soll. Datenschützer hierzulande würden sofort Sturm laufen. Doch in Großbritannien hat man dagegen gar nicht gemurrt. Einzig die Notbremse gezogen hat inzwischen Facebook. Denn diese Vorgehensweise würde gegen die Prinzipien des sozialen Netzwerks verstoßen. Zum Glück. Denn es könnte durchaus sein, wenn das Konzept in Großbritannien Schule macht, dass sich auch einige hiesige Versicherungen denken: Warum schauen wir nicht mal nach, was der Kunde auf Facebook so verzapft.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Continue reading “Autoversicherung will Facebook Verhalten für Tarifberechnung nutzen”

Autoversicherung über Facebook – Konzept offenbar gescheitert

Gerade erst wurde Facebook wieder kritisiert, dass es Hassbotschaften nicht löscht und einen Algorithmus entwickelt hat, der wohl auch Donald Trump auf den US-Präsidentenstuhl gehoben hat. Meinungsbildung im Internet ist eine Sache, die inzwischen sehr viele Verbraucher und auch weite Teile der Politik als sehr kritisch ansehen. Gerade in dieser Phase preschte aber eine Versicherungsgesellschaft aus Großbritannien vor und wollte ihre Kunden in Bezug über die Autoversicherung über ihr Verhalten bzw. ihre Posts auf Facebook einstufen – nach dem Motto: Wer sich gewählt ausdrückt und keinen großen Quatsch auf Facebook postet, der soll ein vorsichtiger Autofahrer sein und bekommt niedrige Beiträge garantiert. Ein Vorhaben, das aber offenbar schon gescheitert ist bevor es begonnen hat. Denn zu diesem Zwecke wollte die Versicherungsgesellschaft auf Facebook Profile durchsuchen. Doch selbst Facebook fand das nicht besonders toll.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Continue reading “Autoversicherung über Facebook – Konzept offenbar gescheitert”

Autoversicherung in der Schweiz – Ausländer werden nicht bevorzugt

Die Autoversicherung in der Schweiz ähnelt dem System in Deutschland. Deutsche Autofahrer können auch die in Deutschland erworbene SF-Klasse teils in der Schweiz in Form von einem Rabatt vergütet bekommen. Doch so großzügig sind die Schweizer nicht gegenüber jeder Nation. Die meisten Ausländer, die in der Schweiz eine Autoversicherung anfragen erhalten ein doch recht hohes und teils auch unverschämtes Angebot. Dieses ist geprägt von einer Anrechnung des Alters des Fahrers und auch vom Geschlecht. Hinzu kommt auch noch eine Zulage für die Nationalität. Vor allem Südeuropäer und Menschen, deren ursprüngiche Heimat der Ostblock oder der Balkan ist, müssen eine recht hohe Prämie für die Autoversicherung zahlen. Das Vorurteil gegenüber diesen Menschen ist offenbar in der Schweiz sehr hoch. Man versucht damit aber nicht die Ausländer irgendwie abzuschrecken – jedenfalls offiziell nicht.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Continue reading “Autoversicherung in der Schweiz – Ausländer werden nicht bevorzugt”

Autoversicherung berechnen in der Schweiz

In der Schweiz leben rund 8,3 Millionen Menschen, darunter 2 Millionen Ausländer. Das bedeutet, dass die Schweiz einen Ausländeranteil von 25 Prozent hat. Dagegen wehrt man sich im nationalistisch denkenden Alpenland nun ein bisschen. Eine Volksabstimmung ergab, dass die Mehrheit der Schweizer dafür sind, dass auch aus EU-Ländern nicht mehr als 80.000 Menschen jährlich in die Schweiz einwandern dürfen. Dies bedeutet vor allem für in der Schweiz eine Niederlassung unterhaltende Unternehmen, dass sie nicht mehr im gewohnten Umfang ihre eigenen Mitarbeiter aus dem Ausland nachholen können. Und auch Flüchtlinge aus Osteuropa bzw. aus Syrien oder aus Marokko möchte keiner in der Schweiz haben. Der Nationalismus der Schweizer schlägt sich auch bei der Autoversicherung nieder. Denn beim Autoversicherung berechnen sieht es so aus, dass man dort nach Alter des Fahrers, dem Geschlecht und der Nationalität schaut.

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de
Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

Continue reading “Autoversicherung berechnen in der Schweiz”

Motorradfahren kann gefährlich sein

Motorrad fahren ist eine Leidenschaft, die viele Deutsche teilen. Leider kommt es gerade unter Motorradfans aber immer wieder zu tödlichen Unfällen. Mehrere Hundert Deutsche sterben auf den Straßen Jahr für Jahr. Es ist dabei eine gute Sache, wie man mit dem Motorrad über Land fährt. Viele machen dies von April bis Oktober. Andere nutzen das Gefährt sogar um damit zur Arbeit zu fahren oder auch in die Schule. Diese gehören dann auch zu den geübteren Fahrern. Und diese werden natürlich auch mit entsprechend günstigen Prämien für die Motorradversicherung belohnt. Tägliches Fahrer gefährdet aber letztlich natürlich vor allem die anderen Verkehrsteilnehmer. Denn die Motorradfahrer, die jährlich auf deutschen Straßen einen Unfall haben, steigt von Jahr zu Jahr. Es gibt hier eine ganze Reihe von Dingen, die der Motorradfahrer selbst tun kann, damit er sicher unterwegs ist auf den Straßen in Deutschland – egal ob nun Autobahn oder Landstraße bzw. in der Innenstadt, wo mit dem Motorradrad gefahren werden darf.

Foto: magicpen  / pixelio.de
Foto: magicpen / pixelio.de

Continue reading “Motorradfahren kann gefährlich sein”

Motorradfahren – tödliche Leidenschaft

Motorradfahren ist eine Leidenschaft – das werden viele bestätigen. Doch Motorradfahren ist auch mit einem sehr hohen Risiko verbunden, weil man anders als beim Auto keine Crashzone hat. Allein auf den Straßen von Baden-Württemberg starben im Jahr 2015 mehr als 100 Motorradfahrer. Eine Motorradversicherung allein ist auch kein Schutz gegen Unfälle. Hier kann nur eine ungefährliche Fahrweise helfen und natürlich auch eine geübte Fahrweise. Doch nicht immer sind es die Motorradfahrer, die an den vielen tödlichen Unfällen in ganz Deutschland schuld sind. Auch die Autofahrer und die LKW-Fahrer sind eher rücksichtslos wenn es darum geht, dass man weder sich noch andere im Straßenverkehr gefährdet. Es gibt dabei so viele Tipps, wie das Tragen von geeigneter Kleidung, was ebenfalls dazu beitragen kann, dass tödliche Unfälle vermieden werden. Denn diese Kleidung schützt, wenn der Motorradfahrer stürzt und über den Asphalt rutscht.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Continue reading “Motorradfahren – tödliche Leidenschaft”

Autokosten – das sind nicht nur Versicherungskosten!

Selbst wenn die Autoversicherungen wohl das teuerste sind, was ein Autohalter zu bezahlen hat, ist es meist doch so, dass man hier auch jede Menge Vergleichsmöglichkeiten hat und vor allem auch darauf bauen kann, dass man über einen Direktversicherer ein möglichst günstiges Angebot erhält. Eine große Rolle spielt hier vor allem die Einhaltung der Kündigungsfristen eine sehr große Rolle. Denn nur so ist der Wechsel zu einer günstigeren Versicherung möglich. Eine sehr große Rolle spielt hier vor allem, dass der Vergleich auch über ein seriöses Portal läuft. Das bedeutet letztlich, dass das Portal möglichst unabhängig sein sollte. Denn nur dann bekommt man ein Angebot, das auch frei von Provisionen ist. Eine sehr große Rolle spielt dabei natürlich, dass der Verbraucher auch wechselwillig ist. Denn nur wenige Verbraucher noch möchten überhaupt aus Bequemlichkeit die Versicherung wechseln.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Continue reading “Autokosten – das sind nicht nur Versicherungskosten!”

Autoversicherungen sind nicht das teuerste am Auto!

Jeder freut sich, wenn er ein neues Auto bekommen kann. Doch die Freude darüber wird häufig getrübt, wenn es um die Kosten geht, die mit einem Auto in Verbindung stehen. Hier geht es vor allem um die Höhe der Kosten für die Autoversicherungen. Und die sind ganz erheblich. Denn die Versicherungsunternehmen verlangen nicht nur die gesetzliche Haftpflicht, sondern auch die Kosten für die Werkstattreparaturen, die Wartung und noch vieles andere mehr: Und natürlich müssen auch die Kosten für Spritkosten und mögliches Zubehör, das bei der Grundausstattung nicht dabei war, wie zum Beispiel einen Anhänger oder auch dort nötige Reparaturen bzw. die Nachrüstung von einer Anhängerkupplung etc. einkalkuliert werden.

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de
Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

Continue reading “Autoversicherungen sind nicht das teuerste am Auto!”