Tipps für Malediven Reisen

Auch wenn Urlaub machen auf den Malediven nicht günstig ist, man sollte durchaus in Erwägung ziehen diese Reise anzutreten. Vor allem frisch verliebte oder verheiratete Paare sehen in den Malediven ihr absolutes Traumziel. Denn auf den Inseln, auf denen sich die Hotels befinden, ist man sehr abgeschieden und oftmals der einzige Gast. Massenandrang am Strand besteht somit auch nicht. Die Inseln sind zwar klein und schnell entdeckt, doch man hat die Insel praktisch jeden Tag für sich allein. Und das gilt auch für den Sonnenuntergang, der den Horizont über dem Meer in ein funkelndes Rot und Orange taucht – Abend für Abend, und zwar wegen der Nähe zum Äquator schon gegen 18 Uhr. Das darf aber nicht darüber hinweg täuschen, dass man auf den Malediven eigentlich nur wenig unternehmen kann. Es gibt keine Partyinsel und auch keine Shoppingmalls. Ausflüge auf die Einheimischen-Inseln können aber unternommen werden.

Foto: FloRyan  / pixelio.de
Foto: FloRyan / pixelio.de

Tauchen, Baden und Schnorcheln

Aus diesem Grund kommen auf die Malediven meist auch vorzugsweise für Paare bzw. Familien in Frage. Ma muss sich schon gut mit sich selbst beschäftigen können hier – am besten beim tauchen, schnorcheln oder baden. Und das kann man auf den Malediven wirklich sehr intensiv tun. Vor einigen Inseln ist die Brandung aber stark. Doch die Tauchreviere liegen eh ein bisschen weiter Richtung Meer bzw. in der Mitte der Atolle. Die Bootsfahrten dorthin sind natürlich organisiert. Wer nicht tauchen möchte, der kann vor der Insel auch schnorcheln gehen. Auch hier gibt es eine reichhaltige Unterwasserwelt zu entdecken.