Wale in Sri Lanka

Zusammen mit meiner Freundin war in meinen ersten Sri Lanka Ferien. Die ersten paar Tage haben wir nur am Strand verbracht, um den Jetlag loszuwerden. Wir haben die Zeit sehr genossen, auch um zu entspannen, denn unser Alltag ist eher stressig. Doch die ganze Zeit über waren wir sehr gespannt, wie unser Tagesausflug zum Wale beobachten werden würde, den wir für den vierten Tag unseres Urlaubs gebucht hatten. Wir waren am Abend vorher schon sehr gespannt, sodass wir kaum einschlafen konnten. Natürlich wussten wir, dass wir den Schlaf brauchen, um am nächsten Tag fit zu sein, denn die Tour begann schon in den frühen Morgenstunden. In unserem Hotel hatten wir Bescheid gesagt, dass wir an diesem Tag früher frühstücken wollten und so stand das Frühstück tatsächlich schon bereit, als wir in den Frühstücksaal hinuntergingen. Um 5 Uhr morgens wurden wir dann von unserem Reiseleiter am Hotel abgeholt, der uns in den Süden von Sri Lanka bringen sollte. Zwischen 6.30 Uhr und 7.00 Uhr startet das Walbeobachtungs- Boot und dann muss man schon vor Ort sein. Die Zeit ist so früh angesetzt, damit man auch garantiert Wale sehen kann.

whale-1181395_640
Foto: fabiansirni / pixabay

Sie sind nämlich meist früh unterwegs. Wenn man Glück hat, sieht man nach den ersten 10 Seemeilen Delfine und auch Wale. Ein bisschen Glück gehört aber wirklich dazu, denn nicht immer zeigen sich die sanften Riesen. Wir hatten Glück, dass wir sie zu Gesicht bekomme haben. Die Südküste bei Mirissa ist wie gemacht für Walbeobachtungen, denn hier tummeln sie sich regelrecht. Oft kommen sie zum Gebären ihrer Kälber hierher. Hier ist das Wasser wärmer und die Bucht schützt die großen Säugetiere, sodass sie sich sicher fühlen. Zudem ist die Tiefsee, in der die Wale leben, nur wenige Kilometer entfernt und so kann man hier eigentlich immer Wale sehen. Öfter werden auch Blauwalherden gesichtet, die sich ständig vor der Küste von Sri Lanka aufhalten. Und dort sozusagen heimisch sind. Man braucht also keine lange Ausfahrt und Gesuche, um die Tiere zu finden. Bei uns ging es ganz schnell. Erst schwammen ein paar Delfine an uns vorbei und dann konnten wir die Wale sehen. Es war wunderschön!