Wissenswertes über Mauritius

Als meine Frau und ich auf Mauritius waren, wollten wir möglichst günstig über die Runden kommen, denn unser Budget war eng bemessen. Es gibt viel mehr umsonst auf der Insel, als man zuerst denkt und so haben wir uns an unsere knapp 2000 Euro pro Person locker halten können – mit Flug und Unterkunft versteht sich. Wir haben sogar noch Geld wieder mit nach Hause gebracht und waren total begeistert und tief beeindruckt von Mauritius. Witzig fanden wir, dass Mauritius auch Cyber- Island genannt wird. Angeblich soll man hier überall Wifi bekommen, allerdings ist immer die Frage, ob es gerade funktioniert oder nicht. Meist nämlich nicht, aber man kann im Hotel grundsätzlich Kontakt zur Außenwelt halten. In den meisten Restaurants gibt es sogar Free Wifi und so braucht man gar nicht für Internet auf der Insel zu bezahlen. Unterhaltsam war auch, dass die Einwohner bei 20 Grad Wintersachen anziehen. Schal, Pullover, teilweise schon eine komplett dicke Winterjacke sind zu sehen. Klar, wenn sie sonst nur wärmeres Wetter kennen, aber da, wo wir unsere Shirts aus dem Schrank holen, ist es für sie schon kalt.

waterfall-1341161_640
Foto: tobias-ehrich / pixabay

Ein wenig schräg, denn jedes Mal, wenn eine Wolke kommt, wird der Pullover gezückt. Daran muss man sich erst einmal gewöhnen, wenn man vor Ort ist. So kann es nämlich schnell kommen, dass an als einziger im T-Shirt dasteht und rings um einen herum die Winterjacken ausgepackt werden. Wirklich sehr unterhaltsam! Wenn man nach Mauritius fliegt, braucht man sich übrigens keine Gedanken machen. Giftige Tiere gibt es auf der Insel nicht und Malaria ist ausgerottet.