Kinder auf langen Autofahrten beschäftigen – gar nicht so einfach

Die Fahrt in den Urlaub ist für Kinder sehr oft eine Horror-Vorstellung. Stundenlang im Auto stillzusitzen, das ist nichts für die Kleinen. Die Kleinen nörgeln und streiten und das wiederum kann für die Eltern sehr stressig sein. Es kann sogar gefährlich werden, wenn sich der Fahrer nicht mehr gut auf den Verkehr konzentrieren kann, ist die Unfallgefahr deutlich erhöht. Sie können aber die Kinder ablenken und so wird die lange Autofahrt zum Vergnügen. Nehmen Sie ausreichend Spielzeug im Auto mit, Bücher oder gar Filme sind eine willkommene Abwechslung. Machen Sie auch öfter mal Pause, die Kleinen können auch mit einem gut gefüllten Rucksack bei Laune gehalten werden. Süßigkeiten sind jetzt nicht verboten, Gummibärchen und Co. leisten auf Autofahrten gute Dienste. Es gibt allerdings auch gesunde Leckereien, Obst oder Nüsse essen alle Kinder gerne. Peppen Sie Pausen mit einem Picknick auf, fahren Sie ruhig mal von der Autobahn runter und auf einer Wiese oder an einem See können sich die Kleinen dann stärken und eine Weile austoben.

Foto: juli.gänseblümchen  / pixelio.de
Foto: juli.gänseblümchen / pixelio.de

Ratespiele

Machen Sie mit den Kindern doch mal Ratespiele, Kinder finden das Erraten verschiedener Automarken ganz toll. Auch auch woher das Auto kommt ist recht interessant, natürlich müssen Sie aufklären, ob das Auto nun aus München oder Hamburg kommt. Kartenspiele sind bei den Kleinen ebenfalls sehr beliebt, „Schwarzer Peter“ begeistert auch heute noch. Fahren Sie auch rechtzeitig los, wenn die Kinder noch im Halbschlaf sind, bekommen Sie von der weiten Strecke nur die Hälfte mit. Die meisten Kinder schlafen im Auto wieder ein. So kommen Sie entspannt ans Ziel und die ganze Familie kann den Urlaub genießen.